#

New YSSO Work: Mit dem Magazin A&W auf Deutschlandreise

News von Franziska Klün · 18. September 2017

Irgendwann im Sommer erreichte uns eine Mail aus der Chefredaktion der A&W, der Architektur & Wohnen. Das Magazin, das alle zwei Monate im Hamburger Jahreszeiten Verlag erscheint, wird dieses Jahr 60 Jahre alt und ist bekannt für spannende Designer- und Architektenporträts und exklusive Einblicke in internationale Häuser, Wohnungen, Gärten. „Wollt Ihr für uns auf Deutschlandreise gehen?“, stand in der Mail. Quasi ein gedrucktes YSSO erstellen? Mit allem drum und dran, inklusive Gestaltung, Redaktion, … ? Ein Heft zum Heft produzieren? Ach so, viel Zeit bleibt nicht, aber ein Riesenspaß wird’s sicher!

Natürlich wollten wir. Und schnell sind wir auch. Am Kiosk liegt sie nun, die Jubiläumsausgabe der traditionsreichen A&W. Dazu gibt es unser 32-seitiges Sonderheft „Deutschlandreise“. Der Titel ist übrigens durchaus wörtlich zu nehmen. Wir stellen darin nicht nur besondere Manufakturen und Möbelunternehmen vor, sondern auch spannende Design-Hotels, gute Shops und Bars. So ergeben sich vier Reiserouten.

Bei YSSO wissen wir: Das Besondere an Deutschland ist, dass es überall besonders ist. Jenseits der Metropolen und Touristenströme blühen nicht nur die Landschaften, stattdessen bilden im ganzen Land verteilt mittelständische Unternehmen das Rückgrat der deutschen Wirtschaftskraft. Auch und gerade im Interior- und Designbereich. Seit anderthalb Jahren sind wir jetzt mit YSSO unterwegs, mit unserem Online-Magazin und im Auftrag unserer Kunden, um exklusive Einblicke in diese Unternehmen zu gewähren, da freut es uns, wenn ein großes Magazin wie die A&W ihr großes Jubiläum zum Anlass nimmt, sich auf Spurensuche zu machen, einzutauchen in die Philosophien, Visionen und Erfolgsrezepte ausgesuchter Hersteller, Macher zu treffen, die Tüftler und Gestalter, die wir auch so gerne mit YSSO treffen. Denn Provinz heißt nicht provinziell.

Jessica Braun und Debora Mittelstaedt waren für uns zum Beispiel bei Nya Nordiska, die Stoffe des Unternehmens im beschaulichen Wendland schmücken den Moskauer Kreml, das Royal Monceau Hotel in Paris, die Flagshipstores von Louis Vuitton. Und die Möbel von Walter Knoll, die in handwerklicher Tradition wie schon vor 100 Jahren gefertigt werden, stehen in der ganzen Welt für modernen Luxus. Denn die handwerkliche Expertise wird ergänzt durch innovative Technik. „Genau diese Kombination von Design, Handwerk, technologischer Innovation bringt Spitzenprodukte hervor“, ist Walter-Knoll-Chef Markus Benz überzeugt. Was Benz auszeichnet, ist das, was alle Macher gemeinsam haben, die wir in dem Heft und mit YSSO porträtieren: die Fähigkeit weltläufig zu sein, ohne die Bodenhaftung zu verlieren.